PATT - Ab 01.01.2023 gilt ein neuer Tarifabschluss

Der PARITÄTische Arbeitgeberverband PATT e.V. hat gemeinsam mit der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD) einen neuen Tarifabschluss - beginnend ab dem 01.01.2023 - für die Beschäftigten in seinen Mitgliedsunternehmen verhandelt. Wie bereits in 2021 und 2022 geht es auch in der zukünftigen Tarifperiode darum, die Leistungen und besonderen Beanspruchungen der Beschäftigten in der Sozialwirtschaft aufzuzeigen und zu würdigen. Das Tarifwerk PATT setzt dabei auf Kontinuität und die stetige Verbesserung der Rahmen- und Entlohnungsbedingungen.
Die im PARITÄTischen Arbeitgeberverband PATT e.V. zusammengeschlossenen Organisationen und Unternehmen setzen sich dafür ein, die Arbeitsbedingungen in sozialen Organisationen nachhaltig zu verbessern. Vorrangig geht es für PATT-Mitgliedsorganisationen darum, die Arbeitgeberattraktivität zu erhöhen, um optimale Voraussetzungen bei der Suche und Sicherung der Fachkräfte zu schaffen.

Weiterlesen

Magazin anspiel. Ausgabe 1.2022, Titelthema: Krise als Chance

Das Interesse an tariflichen Regelungen ist spürbar gestiegen. Interessant dabei ist, dass der Pflegebereich bei den Anfragen an uns aufgrund der aktuellen gesetzlichen Vorgaben zwar stark vertreten ist, aber nicht per se überwiegt. Insbesondere Komplexträger und Organisationen aus der Eingliederungshilfe sprechen uns an. Zum Artikel

pdfAnspiel.pdf124.04 kB

Tarifwerk PATT

Haben Sie als Unternehmen in der Sozialwirtschaft aufgrund der Entwicklungen in der Pflege Interesse an unserem Tarifwerk PATT dann haben wir nachfolgende Informationen für Sie: Insbesondere durch die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich des Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetzes (GVWG) und damit zur Pflicht für Pflegeeinrichtungen ab dem 01.09.2022 zur tariflichen bzw. zu einer einem Tarif entsprechenden Bezahlung von Pflege und Betreuungskräften haben wir ein Profil- und Leistungspapier entwickelt, dass wir Ihnen gern zur Verfügung stellen. Da wir aktuell in Tarifverhandlungen sind, bilden wir in dem Papier noch nicht alle Bestimmungen zum voraussichtlich gültigen Pflegemindestlohn ab.

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.