• Fotolia 5544332 LPATT hat's - Der PARITÄTISCHE Arbeitgeberverband PATT setzt nicht nur auf einen frischen Auftritt.

    PATT bietet einen speziell für die Sozialwirtschaft zugeschnittenen Tarifvertrag – passgenau, flexibel und angemessen.

    PATT bietet Informationen, Fortbildungsangebote, Kongresse und Handlungsempfehlungen für Unternehmens- und Personalarbeit – passgenau und attraktiv für Arbeitgeber der Sozialwirtschaft.

    PATT beteiligt sich aktiv an Veränderungsprozessen und der öffentlichen Meinungsbildung und fördert die Fachkräfteentwicklung in der Sozialwirtschaft – gestaltend und zukunftsorientiert.

  • Fotolia 8408083 XLZu Ihren rechtlichen Fragen bieten wir Ihnen eine umfassende Beratung an.

    Für folgende Bereiche steht Ihnen Madlen Döpping zur Verfügung:       

    Tarifvertrag, Eingruppierung, Umsetzung und Auslegung der Tarifverträge,
    Arbeitszeitrecht, Altersteilzeit, Ausbildung, Tarifkommission, AG Tarife, Arbeitsvertrag, Betriebsrat
  • Jobbörse

    Foto JobbörseMeine berufliche Zukunft soll spannend und abwechslungsreich sein. Ich möchte etwas Sinnvolles tun, am besten in engem Kontakt mit Menschen. Ach ja, sicher sollte mein Job natürlich auch sein. Gibt’s nicht? Doch – Die Berufsfelder im Gesundheits- und Sozialwesen bietet all das und noch viel mehr.

    Aktuelle Jobs und Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte. Jetzt online finden und direkt bewerben.

Bundestag verabschiedet Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG )

Der PARITÄTische Arbeitgeberverband e.V. informiert:

Bundestag verabschiedet Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG )

Der Bundestag hat am 30.03.2017 den Gesetzentwurf der Bundesregierung (BT_Drs. 18/11133) zur Schaffung von mehr Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen beschlossen. Das Entgelttransparenzgesetz, welches auch Lohnausgleichsgesetz genannt wird, räumt Frauen in Betrieben mit mehr als 200 Beschäftigten einen Auskunftsanspruch gegenüber dem Arbeitgeber über die Lohnstrukturen ein.

Was bedeutet es für die tarifgebundenen Mitgliedsorganisationen im Arbeitgeberverband?

Betriebe mit Tarifbindung werden von dem Gesetzesentwurf privilegiert. Für sie entfällt die Gleichheitsprüfung. Bei einer Anfrage reicht der vereinfachte Verweis auf die tarifliche Entgeltregelung.

 

Weiterlesen

Drucken

Mitgliederversammlung 2017

Am Mittwoch, 29.11.2017 findet unsere diesjährige Mitgliedersammlung mit Vorstandswahl statt.
In der Mitgliederversammlung 2015 wurden folgende Personen gewählt: Zum Vorstandsvorsitzenden wurde Herr Holger Richter, als Stellvertretende Vorsitzende wurden Frau Ute Seifert und Dr. Margret Biste, als Mitglieder des Vorstands wurden Frau Anke Krause und Herr Thomas Baier ernannt.

 

Drucken

Einschätzung Einführung der PATT-Tarifverträge im Verein Initiative Görlitz e.V.

Einschätzung von Herrn Thon, Geschäftsführer des Vereins Initiative Görlitz e.V.

 

„Nachdem die entsprechenden Beschlüsse des Vereinsvorstandes bzw. der Mitgliederversammlung unseres Vereins Ende 2015 bzw. zu Beginn des Jahres 2016 realisiert wurden, bereiteten wir im I. Halbjahr 2016 die schrittweise Umstellung unserer vereinseigenen Lohnordnung auf den PATT-Tarif vor.

Der zeitlich untersetzte „Arbeitsplan Arbeitgeberverband – Initiative Görlitz e. V.“ war dabei für die Geschäftsleitung unseres Vereins Orientierung und Handlungsvorgabe. Es wurde von uns beschlossen, beginnend ab dem 01.09.2016 unser Lohnsystem innerhalb eines Dreijahreszeitraumes (entsprechend § 9 Übergangsregelungen, des Vergütungstarifvertrages)umzustellen. Die Entscheidung für den PATT-Tarif stieß seitens der Mitarbeiterschaft auf sehr breite Zustimmung.


Neben den allgemein notwendigen Schritten (wie Abstimmung über die Eingruppierung, Abstimmung mit dem Arbeitgeberverband, Information der Mitarbeiterschaft in der Belegschaftsversammlung) sowie arbeitsrechtlich notwendigen Schritten ( wie Führen von Personalgesprächen und Aushändigung der neuen Arbeitsverträge) lag das Hauptaugenmerk der Geschäftsleitung auf der Neuverhandlung der verschiedensten Kostensätze unserer verschiedensten Bereiche, um die Refinanzierung der zukünftigen Kosten abzusichern.

http://www.initiative-goerlitz.org/http://www.initiative-goerlitz.org/

Drucken